Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de

Seminardetails:

Termine: in Planung
Zeiten: 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Ansprechpartnerin: Claudia Koppers
c.koppers@akademie-des-handwerks.de
02865 – 6084-11

 

ButtonBuchen
DOWNLOAD-pdf

Viele Bauherren schließen mit dem Bauunternehmer einen „Pauschalpreisvertrag“, der einen Festpreis für die gesamte Bauleistung vereinbart. Alle einzelnen Leistungen die zur Erfüllung des Bau-Solls erforderlich sind, sind damit abgedeckt. Häufig bleibt für beide Seiten jedoch unklar, was eigentlich pauschaliert worden ist.
Im Seminar erlernen Sie den sicheren Umgang mit den Besonderheiten des Pauschalpreisvertrages. Sie treffen klare und präzise vertragliche Regelungen und bestimmen das Bau-Soll. So schließen Sie bereits im Vorfeld Unklarheiten und Streitigkeiten aus, wenn sich Mengen ändern, Positionen wegfallen oder Zusatzleistungen abgefordert werden.

Seminarthemen:

  • Rechtsprobleme im Zusammenhang mit einem Pauschalpreisvertrag
  • Verteilung der Darlegungs- und Beweislast zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer
  • Arten des Pauschalpreisvertrages unter besonderer Berücksichtigung der Darstellung eines Global-Pauschalvertrages und eines Detail-Pauschalvertrages
  • Abgrenzung des Pauschalvertrages von anderen Vertragsarten
  • Anpassungsmöglichkeiten des Pauschalpreisvertrages unter besonderer Berücksichtigung der Darstellung der Nachtragsmöglichkeiten gem. §§ 2 Nr. 4,5,6 und 8 VOB/B in Verbindung mit § 2 Nr. 7 Abs. 2 VOB/B
  • Darstellung der Rechtsprechung zur Vergütungsanpassung bei wesentlichen Mengenänderungen gem. § 2 Nr. 7 Abs. 1 VOB/B
  • Darstellung der besonderen Probleme bei der Abrechnung eines gekündigten Pauschalpreisvertrages
  • Das geschuldete Bau-Soll
  • Darstellungen der Regelungen des § 2 Nr. 1 VOB/B
  • Mehrleistungen/Zusatzleistungen und Leistungen ohne Auftrag anhand der Darstellungen der §§ 2 Nr. 3, 4, 5, 6 und 8 VOB/B
  • Besonderheiten bei einem Pauschalvertrag gem. § 2 Nr. 7 VOB/B unter Berücksichtigung der Abgrenzung von Global- und Detail-Pauschalverträgen
  • Durchsetzung und Sicherung von Nachtragsforderungen unter Beachtung der Stichworte:
    Leistungsverweigerungsrecht, § 648 a BGB, § 648 BGB und Forderungssicherungsgesetz
  • Mangelrüge trotz Abnahme nach mehreren Jahren … leider möglich – der Unterschied zwischen „Kennen“ und „Kennen müssen“ erfordert eine sorgfältige Dokumentation

Veranstaltungsform und Dozent

1-tägiges Wochenend-Seminar mit Lehrgespräch, Handreichungen und Praxistipps

Dozent:
N.N.

Gebühr und Förderung

Seminargebühr:
€ 340,- (inkl. Mittagessen, Getränke und Seminarunterlagen)

Fördermöglichkeit:
Bildungsprämie

Anmeldung:

(bitte klicken Sie auf den Veranstaltungstitel um die Buchungsmaske zu öffnen)
Neue Termine sind in Planung

Entdecken sie auch diese Seminare:

© 2017 - Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de