Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de

Seminardetails
Termine: in Planung
Zeiten: 09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Ansprechpartnerin: Claudia Koppers
c.koppers@akademie-des-handwerks.de
02865 – 6084-11

 

ButtonBuchen
DOWNLOAD-pdf

Mit den seit 2014 geltenden Richtlinien zu Verbraucherrechten genießen Ihre Auftraggeber (= Ihre „Verbraucher“) einen sehr weitgehenden Schutz. Nach anfänglicher Unsicherheit bei der Vertragsabwicklung ohne VOB/B haben sich nun die praktischen Erfahrungen und die Rechtsprechung stabilisiert.
Im Seminar wird für Sie der Projektablauf von A-Z systematisch entwickelt und mit Hinweisen für die tägliche Praxis ergänzt. Prof. Dr. Ulrich Nagel stellt Ihnen die rechtssicheren Abläufe und Vorgehensweisen bei der Auftragsbeschaffung und Auftragsabwicklung bis hin zum Zahlungseingang vor. Seine Empfehlungen, Musterbriefe und Handlungsschemata nehmen Sie sofort mit für Ihre Tagesarbeit.

Themen
  • Übertreibung in der Eigenwerbung – was sollte ich in meiner Außendarstellung vermeiden?
  • Die PIMS-Methode, der Schlüssel zur erfolgreichen Akquisition
  • Angebote rechtssicher und nicht zu kompliziert
  • Die vorvertragliche Aufklärungspflicht seit dem 13.6.2014
  • Rücktrittsrecht des Auftraggebers und Totalverlust der Vergütung – wie kann ich mich schützen?
  • Sinn und Unsinn der AGB beim Verbraucher
  • Kein Stück Papier und dennoch Anspruch auf Vergütung?
  • schriftliche Verträge – Inhalt und Umfang differenzieren!
  • Aufmaßregeln der VOB/C sind AGB – diese gelten zunächst nicht automatisch
  • Sind alle Nebenleistungen der VOB/C „Verkehrssitte“ des Gewerkes? – Nebenleistungen aus Kulanz
  • Das Verhältnis zwischen vollmachtslosem Architekten und Handwerker (Nachträge für Anweisungen, Verbindlichkeit der Terminabstimmungen)
  • Die Praxis der Abschlagszahlungen bei Privatkunden
  • Eskalationsstufen im Forderungsmanagement
  • Die Nutzerdokumentation – Anforderungen und praktischer Nutzen
  • Nicht alles hält 5 Jahre – wie Gewährleistungszeiten rechtssicher verkürzt werden können
  • Mangelrüge trotz Abnahme nach mehreren Jahren … leider möglich – der Unterschied zwischen „Kennen“ und „Kennen müssen“ erfordert eine sorgfältige Dokumentation

Veranstaltungsform und Dozent

1-tägiges Wochenend-Seminar mit Lehrgespräch, Handreichungen und Praxistipps

Dozent:
N.N.

Gebühr und Förderung

Seminargebühr:
€ 340,- (inkl. Mittagessen, Getränke und Seminarunterlagen)

Fördermöglichkeit:
Bildungsprämie

Anmeldung
(bitte klicken Sie auf den Veranstaltungstitel um die Buchungsmaske zu öffnen)
Neue Termine sind in Planung

Entdecken sie auch diese Seminare:

© 2017 - Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de