Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de

Seminardetails:

Termine: 06. September 2017
Zeiten: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Ansprechpartner:

Torben Hartleff
t.hartleff@akademie-des-handwerks.de
02865 – 6084-14

 

ButtonBuchen
DOWNLOAD-pdf

Fenster und Türen müssen als Außenbauteile zahlreiche Anforderungen erfüllen: Sie müssen luft- und winddicht sein, vor Schlagregen schützen, ausreichenden Schallschutz gewährleisten und Windlasten standhalten können. Die EnEV (Energieeinsparverordnung) legt zudem immer höhere Standards für den energetischen Wärmeschutz fest.

Wichtige Aspekte, die Sie bei der Planung und Ausführung beachten müssen, sind u.a. die baulichen Voraussetzungen, anfallende Lasten, die Lage des Fensters im Baukörper und die Problematik von Wärmebrücken und Schimmelpilzbildung.

Jörg Brandhorst fasst für Sie das aktuelle Regelwerk für die Fenster- und Türenmontage im Alt- und Neubau zusammen. Er zeigt Ihnen, welche Probleme bei fehlerhafter Planung und Ausführung entstehen können und erläutert anhand von Details Lösungsmöglichkeiten für einen normgerechten und einwandfreien Fenstereinbau und -austausch.

Seminarthemen:

  • Bauphysikalische Grundlagen für die Planung und Montage
  • Anforderungen an Fenster, Türen und Anschlussfuge (Standsicherheit, Wärme- und Schallschutz, Luft- und Winddichtigkeit, Schlagregenschutz, …)
  • Bauliche Voraussetzungen: Das Material des Baukörpers
  • Lasten und Lastabtragung (Eigenlasten, Nutzlasten, Windlasten, Anbauteile, …)
  • Grundlagen der Montage: Befestigungsmittel und -systeme, spezielle Anschlüsse
  • Isothermenverlauf und Oberflächentemperatur im Anschlussbereich
  • Schimmelpilzbildung in der Fensterlaibung
  • Türen- und Fenstermontage im Alt- und Neubau:
    • Lage des Fensters im Baukörper
    • Mindestwärmeschutz in der Fensterlaibung
    • Luftdichtheit und Mindestlüftung
    • Ausführungsbeispiele

Veranstaltungsform und Dozent

1-tägiges Kompaktseminar mit Lehrgespräch, Diskussion, Grafiken, Bildern, Berechnungen und Konstruktionsübungen

Dozent:
Jörg Brandhorst, Bauphysiker und Planer

Anerkennung

Das Seminar wird von der Architektenkammer NRW mit 8 Unterrichtsstunden anerkannt.

Das Seminar wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 8 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngbäude) anerkannt.

Das Seminar wird mit 8 Unterrichtsstunden für die Listenverlängerung als „Energiebarater/in für Baudenkmale“ anerkannt.

Gebühr und Förderung

Seminargebühr:
€ 295,- (inkl. Mittagessen, Getränke und Lehrunterlagen)

Fördermöglichkeit:
Bildungsprämie

Anmeldung:

(bitte klicken Sie auf den Veranstaltungstitel um die Buchungsmaske zu öffnen)
Termin Veranstaltung Veranstaltungsort
06.09.2017 Fenstermontage DIN-gerecht und schadenfrei Schloss Raesfeld, Raesfeld

Entdecken sie auch diese Seminare:

© 2017 - Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de