Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de

Seminardetails:

Termin:

25./26. August 2017

Zeiten: 1. Tag: 10:00 – 18:00 Uhr
2. Tag: 09:00 -17:00 Uhr
Ansprechpartner:

Torben Hartleff
Tel.: 02865 6084-14

t.hartleff@akademie-des-handwerks.de

ButtonBuchen
DOWNLOAD-pdf

Gemauerte Bögen und Gewölbe waren früher, neben Holz, die einzige Möglichkeit, Öffnungen und Räume zu überspannen. Die Maurer entwickelten die lasttragenden Konstruktionen und gestalteten diese als Rund-, Spitz-, Korb- und Segmentbögen. Erst der Stahlbeton verdrängte das kunstvolle Bogenmauerwerk.
Wollen Sie die reichen Fassadengestaltungen des 19. und frühen 20. Jahrhunderts restaurieren?
Mit Werner Schumacher ermitteln Sie die exakte Größe der Widerlager. Im Praxisteil erstellen Sie die Lehrbögen und mauern verschiedene Bogenformen. Sie mischen selbst Ihren Fugmörtel als Baustellenmischung an.

Seminarthemen:

  • Geschichte der Backsteinornamentik
  • Bogenverbände und Bogenarten
  • Bögen über Öffnungen, Entlastungsbögen, Schildbögen, Gurtbögen
  • Kräfteverlauf im Bogen / Widerlagerermittlung
  • Konstruieren von verschienenen Bogenformen und Lehrbogenbau
  • Herstellen von gemauerten Bögen
  • Sichern und Instandsetzen beschädigter Bögen

Veranstaltungsform, Seminarzeiten und Dozent

2-tägiges Praxisseminar mit Lehrgespräch und praktischen Übungen

Seminarzeiten:
1. Tag: 10:00 – 18:00 Uhr
2. Tag: 09:00 – 17:00 Uhr

Dozent:
Werner Schumacher, Meister und Restaurator im Maurerhandwerk

Gebühr und Förderung

Seminargebühr:
€ 315,- (inkl. Getränke und Lehrunterlagen)

Fördermöglichkeit:
Bildungsscheck NRW, Bildungsprämie

Anmeldung:

(bitte klicken Sie auf den Veranstaltungstitel um die Buchungsmaske zu öffnen)
Termin Veranstaltung Veranstaltungsort
25.08.2017 - 26.08.2017 Bogenkonstruktionen und gemauerte Bögen Schloss Raesfeld, Raesfeld

Entdecken Sie auch diese Seminare:

© 2017 - Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de