Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de

Seminardetails:

Termin:09. Oktober 2020
Zeiten:09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Ansprechpartner:Claudia Koppers
c.koppers@akademie-des-handwerks.de
02865 – 6084-11

 

Button Seminar buchen
Download PDF-Datenblatt

Wie verhalte ich mich als gerichtlicher Sachverständiger?

Als Sachverständiger erhalten Sie den Auftrag für ein Gutachten im Zuge eines Gerichtsverfahrens. Das Thema des Gutachtens finden Sie im Beweisbeschluss der Gerichtsakte. An diesem Beweisbeschluss des Gerichtes müssen Sie sich streng halten. Doch Beweisbeschlüsse der Gerichte sind für Sachverständige nicht immer eindeutig formuliert. Der Richter ist kein Spezialist in den Handwerksberufen und damit nicht vom Fach.

Haben Sie schon Beweisbeschlüsse vom Gericht erhalten, die für Ihre Aufgabe als Sachverständiger unklar waren? Hatten die streitenden Parteien überhaupt das niedergeschrieben, was eigentlich begutachtet werden sollte?

Beweisbeschlüsse verlangen oft nach Interpretation: Als Sachverständiger sind Sie gefordert, diese sensible Aufgabe besonnen anzugehen. Sie sollen weder befangen wirken, noch sich dem Vorwurf mangelnder Fachkompetenz aussetzen müssen. Vermeiden Sie Fehlinterpretationen des Beweisbeschlusses und Überschreitungen des eigenen Bestellungsgebietes, damit Sie ein beweiskräftiges Gutachten liefern.

Prof. Thomas Schneider zeigt Ihnen Fallbeispiele aus der Praxis und gibt Ihnen Verhaltensempfehlungen. Diese Impulse können Sie sofort auf Ihre aktuellen Fälle übertragen. So werden Ihre Expertisen vor Gericht verwertbar und Ihre Vergütung ist nicht gefährdet.

Seminarthemen:

  • Beweisbeschlüsse
  • unklare Formulierungen
  • Reaktionen des Sachverständigen
  • Abgrenzung von Bestellungsgebieten
  • rechtliche Grundlagen
  • Praxisbeispiele aus den Gewerken

Veranstaltungsform und Dozent

1-tägiges Wochenend-Seminar mit Lehrgespräch, Diskussion und Praxisbeispielen

Dozentinnen:
Prof. Dr.-Ing. Thomas Schneider, ö.b.u.v. Sachverständiger der IHK Stade

Gebühr und Förderung

Seminargebühr:
€ 375,- (inkl. Mittagessen und Seminarunterlagen)

Fördermöglichkeit:
Bildungsscheck NRWBildungsprämie

© 2019 - Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de