Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de

Aufstiegs-BAföG – spürbar besser seit dem 01.08.2016:
Die Lehrgänge „Geprüfter Betriebswirt/ geprüfte Betriebswirtin HwO“, „geprüfter kaufmännischer Fachwirt/ geprüfte kaufmännische Fachwirtin HwO“ und „Geprüfte Restauratorin/ Geprüfter Restaurator im Handwerk“ werden nach dem AFBG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz) gefördert.
Seit dem 01.08.2016 erhalten Sie auf die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren eine Förderung von 40% – ganz unabhängig von Ihrem Einkommen. Wenn Sie außerdem ein zinsgünstiges Darlehen in Anspruch nehmen, so werden Ihnen nach dem erfolgreichen Abschluss 40% des Darlehens erlassen. Insgesamt werden Ihre Gebühren so mit 64% gefördert. Das Aufstiegs-BAföG können Sie auch dann beantragen, wenn Sie es zuvor bereits für die Erstausbildung erhalten haben.
www.aufstiegs-bafoeg.de

Die aktuellen Antragsformulare für das Aufstiegs-BAföG erhalten Sie unter dem Link
www.aufstiegs-bafoeg.de

Für Ihren BAföG-Antrag reichen Sie bitte folgende Formblätter bei Ihrem Versorgungsamt ein (in NRW die Bezirksregierung Köln):
– Formblatt A (von Ihnen ausgefüllt)
– Formblatt B (bitte nur die persönlichen Angaben eintragen; der Bildungsanbieter vervollständigt die Angaben)
– Formblatt Z (wird von der Prüfungsbehörde ausgefüllt
– Kopie des Zeugnisses, dass die Zulassung zur Fortbildung begründet

Sie haben Fragen zu Ihrem Antrag? Rufen Sie uns an!

Bildungsscheck NRW (50%, jedoch maximal 500 €):
Diese Förderung steht allen Beschäftigten und mittelständischen Unternehmen offen. Mit dem Bildungsscheck erhalten Unternehmen ebenso wie Beschäftigte, die privat einen Antrag stellen, einen Zuschuss von 50 % zu den Weiterbildungskosten, wenn diese 500 € (brutto) übersteigen. Die andere Hälfte zahlen die Antragsteller selbst. Pro Bildungsscheck können max. bis zu 500 € gefördert werden (bei Kurskosten von max. 1.000,- Euro).
Weitere Info‘s finden Sie hier: www.mais.nrw/bildungsscheck

Bitte achten Sie darauf: Bildungsscheck beantragen bevor die Fortbildung beginnt!

Bildungsprämie (50%, jedoch maximal 500 €):
Sie finden einen Kurs, einen Lehrgang oder ein Seminar, bei dem Sie etwas Neues für Ihren Beruf lernen? Mit der Bildungsprämie bekommen Sie die Hälfte der Gebühr vom Staat dazu, max. aber 500 €. Die Bedingungen sind einfach: Sie sind erwerbstätig, versteuern im Jahr nicht mehr als 20.000 Euro (40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten) und lassen sich vor der Anmeldung von einer autorisierten Beratungsstelle beraten.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.bildungspraemie.info

© 2017 - Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de