Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de

Geprüfter Restaurator im Handwerk
Geprüfte Restauratorin im Handwerk

Starttermine: 22. September 2017
Zeiten:

Berufsbegleitend jede 3. oder 4. Woche:

Seminare zwischen Donnerstag und Samstag

Dauer: ca. 18 Monate
(450 Unterrichtsstunden / 100 Stunden Selbststudium)

 

ButtonInfoveranstaltung
pdf-Infopaket
Tischler
Zimmerer
Stukkateur
Steinmetz-4
Raumausstatter1
Metall
Maurer
Lehmbau

Die Arbeit am Denkmal und an historischen Möbeln bringt Abwechslung in Ihre tägliche Arbeit. Die Tätigkeit ist spannend, weil Sie für jede Restaurierungsaufgabe eine individuelle Lösung entwickeln. Diese Vielfalt an Aufgaben bereichert Ihren Beruf und gibt Ihnen das gute Gefühl etwas Besonderes zu leisten. Aus Arbeitsalltag und Routine wird Arbeitsfreude! Die Techniken zur Schadenbehebung und moderne Restaurierungs- oder auch Konservierungsmethoden legen Sie als hoch spezialisierter und „geprüfter Restaurator im Handwerk“ für jeden Einzelfall fest.
Besuchen Sie die Weiterbildung in der Denkmalpflege zum Restaurator oder zur Restauratorin im Handwerk und unterstützen Sie Ihre Kunden durch denkmalgerechtes Handeln und Denken.

Ihr Vorteil:

  • Mit den neu erworbenen Fertigkeiten sind Sie fit für den Markt Denkmalpflege und Altbausanierung.
  • Als kleiner Betrieb können Sie sich durch Ihr Alleinstellungsmerkmal profilieren und von der Konkurrenz abheben.
  • Sie lernen die in früheren Zeiten verfügbaren Materialien und ihre Verarbeitung kennen.
  • In Ihrer Region verbessern Sie durch die besondere Spezialisierung Ihre Position.
  • Sie beraten Ihre Kunden richtig durch denkmalgerechtes Denken und Argumentieren.

Lehrgangsinhalte:

Fachrichtungsübergreifender Teil
160 Unterrichtsstunden

  • Denkmalschutz und Denkmalpflege
  • Kunst- und Kulturgeschichte
  • Werkstoff- und Rechtskunde
  • Bestandsaufnahme und Dokumentation

Fachrichtungsspezifischer Teil
240 Unterrichtsstunden

  • Historische Materialkunde
  • Traditionelle Bau- und Handwerkstechniken
  • Zeitgemäße Restaurierungs- und Konstruktionstechniken

 

Für die Gewerke:
Maler und Lackierer/in, Maurer/in, Metallbauer/in, Raumausstatter/in, Steinmetz- und Steinbildhauer/in, Stuckateur/in, Tischler/in, Zimmerer/in

Projektbezogener Teil
50 Unterrichtsstunden
100 Stunden Selbststudium

  • Bestandsaufnahme an einem Denkmal
  • Erarbeitung eines Restaurierungsvorschlages
  • Kalkulation der Restaurierungsmaßnahme

Prüfung und Abschluss

Nach dem Ende des fachübergreifenden Teils und des fachpraktischen Teils schreiben Sie jeweils eine ca. fünfstündige Klausur. In Ihrer Projektarbeit erstellen Sie eine Bestandsaufnahme zu einer typischen Schadenssituation und erarbeiten einen Restaurierungsvorschlag. Die Projektarbeit stellen Sie in der abschließenden mündlichen Prüfung vor.

Zulassung, Dauer, Ablauf, Zeiten

Zulassung:
Als Zulassungsvoraussetzung gilt die Meisterprüfung. Auf Antrag können Sie vergleichbare Berufsabschlüsse mit entsprechenden Kenntnissen und Erfahrungen anerkennen lassen.

Gesamtdauer:
ca. 18 Monate
(450 Unterrichtsstunden / 100 Stunden Selbststudium)

Ablauf:
Das Restaurator im Handwerk Studium gliedert sich in einen fachübergreifenden, einen fachspezifischen und einen projektbezogenen Teil.

Die Seminare des fachübergreifenden und des fachpraktischen Teiles werden in einem Abstand von 3 – 4 Wochen zwischen Donnerstag und Samstag durchgeführt.

 

Gebühren und Förderung

Studiengebühr:
€ 3.510,00
ab Herbst: €3.870,00

Prüfungsgebühr:
€490,00

Fördermöglichkeiten:
Meister-BAföG oder Bildungsscheck NRW

Nutzen Sie unsere kostenlose Finanzierungsberatung unter 02865 6084-0

Ihre Bildungsberater:

Hartleff
Torben Hartleff

Tel: 02865 6084-14
t.hartleff@akademie-des-handwerks.de

Zurheide1
Dipl.-Ing. Eckard Zurheide

Tel: 02865 6084-42
e.zurheide@akademie-des-handwerks.de

Anmeldung:

(bitte klicken Sie auf den Veranstaltungstitel um die Buchungsmaske zu öffnen)
Termin Veranstaltung Veranstaltungsort
22.09.2017 - 23.09.2017 Geprüfte/r Restaurator/in im Handwerk Schloss Raesfeld, Raesfeld

© 2017 - Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de