Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de

Wissenswertes rund um Ihren Besuch

Seminarzeiten

Eintägige Seminare beginnen am ersten Tag in der Regel um 09:00 Uhr und enden am letzten Tag gegen 17:00 Uhr. 
Zweitägige Seminare beginnen am ersten Tag in der Regel um 10:00 Uhr und enden am letzten Tag gegen 17:00 Uhr.

Bitte prüfen Sie, ob die Anfangs- und Endzeiten auf Ihrer Anmeldebestätigung abweichen.

Im Laufe eines Seminartages haben Sie während der Kaffee- und Mittagspausen Zeit zur Entspannung und zum Erfahrungsaustausch mit den Kolleginnen und Kollegen.

Übernachtung

Übernachtungspreise (zzgl. Frühstück):

 

Einzelzimmer

DoppelzimmerAusstattung
Hauptschloss€ 69,00
€ 98,00
Dusche / WC / TV / WLAN
Vorburg€ 69,00€ 98,00Dusche / WC / TV / WLAN
Gästehaus€ 45,00€ 75,00Dusche / WC

 

Übernachtungen, die Sie im Zusammenhang mit einer Tagung oder einem Seminar buchen sind vergünstigt. Es gelten folgende Preise:

 

Einzelzimmer

DoppelzimmerAusstattung
Hauptschloss€ 65,00
€ 98,00
Dusche / WC / TV / WLAN
Vorburg€ 65,00€ 98,00Dusche / WC / TV / WLAN
Gästehaus€ 45,00€ 70,00Dusche / WC

Das Schlossrestaurant bietet ab 07:00 Uhr ein Frühstück an, das wir gerne für Sie mitbuchen (Kosten: 13,00 €).

Unsere Anmeldung / Rezeption ist während der Geschäftszeiten ( Mo: 8:00 – 16:30 Uhr, Di.- Do. 8:00 – 17:00 Uhr und Fr. 8:00 – 15:00 Uhr) besetzt.
Falls Sie außerhalb unserer Geschäftszeiten anreisen, erhalten Sie einen individuellen Zugangscode für das Schlossgebäude und Ihr Hotelzimmer.
Die Zimmer im Hauptschloss und in der Vorburg haben einen WLan-Zugang über „Freifunk“.

Das Abendessen organisieren Sie selbst. Schlossgastronomie und Restaurants in der Schlossfreiheit oder im Ort bieten für jeden Geldbeutel ausgezeichnete Möglichkeiten, ein gemeinsames Essen einzunehmen.

Teilnahmebescheinigung

Nach Beendigung Ihres Seminar oder Ihrer Tagung erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung mit Titel, Inhalt und Dauer Ihrer Veranstaltung.

Als Absolvent eines unserer Lehr- und Studiengänge erhalten Sie ein entsprechendes Prüfungszeugnis und eine Urkunde über Ihren Abschluss.

Förderungen

Jede Bildung ist eine Investition in Ihre Zukunft, die sich lohnt. Trotzdem ist es hilfreich, wenn Sie vom Staat bei der Finanzierung unterstützt werden. Wir stellen Ihnen kurz die Fördermöglichkeiten vor, die Sie nutzen können. Gerne beraten wir Sie auch, welche Förderung für Sie in Frage kommt. Bitte wenden Sie sich dazu an unsere Berater.


Bildungsprämie (
Förderung in Höhe von 50%, jedoch maximal 500,00 €)

Mit der Bildungsprämie fördert der Bund individuelle berufsbezogene Weiterbildung. Prämiengutscheine werden jährlich ausgegeben. Es gibt keine Altersgrenzen. Damit können auch Personen unter 25 Jahren und erwerbstätige Rentnerinnen und Rentner einen Prämiengutschein bekommen. Voraussetzungen sind, dass sie

  • mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind und
  • über ein zu versteuerndes Einkommen (zvE) von maximal 20.000 Euro (als gemeinsam Veranlagte 40.000 Euro) verfügen.

Die Höhe der Förderung beträgt 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren, maximal jedoch 500 Euro. Prämiengutscheine können nun in den meisten Bundesländern unabhängig von der Höhe der Veranstaltungsgebühren eingesetzt werden (Wegfall der sogenannten 1.000-Euro-Grenze).

www.bildungspraemie.info

 

Bildungsscheck NRW
Mit dem Bildungsscheck NRW unterstützt die Landesregierung Anstrengungen zur beruflichen Weiterbildung in kleinen und mittleren Unternehmen. Mit dem Bildungsscheck NRW wird die Eigenverantwortlichkeit der Betriebe und der Beschäftigten für berufliche Weiterbildung unterstrichen. Beratungsstellen vor Ort helfen weiter und unterstützen bei der Beantragung des Förderangebots.

Was Sie wissen sollten – Basisinformationen zum Bildungscheck NRW:

  • Die Kosten für berufliche Weiterbildungen, die fachliche Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen vermitteln, werden bis zur Hälfte gefördert.
  • Die maximale Förderhöhe beträgt 500 Euro.
  • Der Bildungsscheck wird nach einer Beratung in einer Bildungsscheckberatungsstelle ausgegeben.
  • Es gibt zwei Zugänge: den individuellen Zugang und den betrieblichen Zugang.
  • Die Beschäftigten müssen in Nordrhein-Westfalen w#ohnen oder arbeiten.
  • Beschäftigte/Beschäftigter in einem kleineren oder mittleren Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten, mit einem zu versteuerndem Jahreseinkommen von max. 40.000 Euro (max. 80.000 Euro bei gemeinsamer Veranlagung) oder

https://www.mais.nrw/bildungsscheck

Bitte beachten Sie: Den Bildungsscheck müssen Sie beantragen bevor Ihre Fortbildung beginnt!

 

Meister BaföG

Das „Meister-BAFöG“ fördert nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz  (AFBG) die Studiengänge  „Geprüfter Betriebswirt HWO“, „Geprüfter kaufmännischer Fachwirt HwO“ und „Geprüfter Restaurator im Handwerk“. Zurzeit werden 40 %  Förderung und 60 % zinsgünstiges Bildungsdarlehen der KfW-Bank gewährt. Mit dem erfolgreichen Bestehen der Prüfung werden Ihnen weitere 40% des Bildungsdarlehens erlassen!
www.meister-bafoeg.info

Rabatte

Für viele Seminare (Ausnahme: Sachverständigen-Seminare) gewähren wir einen Ehegatten-Rabatt von 30% der reinen Seminargebühren für die 2. Person. Auch bei der Anmeldung von 2 oder mehr Teilnehmern aus einem Unternehmen zum gleichen Seminar erhalten Sie einen Nachlass. Bitte fragen Sie uns nach den Vorteilen unserer Rabattstaffelung.
Die Kosten einer Seminarteilnahme sind steuerlich als Betriebsausgaben, Werbungskosten oder Sonderausgaben abzugsfähig.

© 2018 - Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de