Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de

Seminardetails:

Termine: 15. März 2023
Zeiten: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
Ansprechpartner: Torben Hartleff
t.hartleff@akademie-des-handwerks.de
02865  6084-14

Schimmelpilze und weitere mikrobielle Belastungen in Innenräumen sind nach wie vor ein Thema, nicht nur im Altbau. Wenn Sie auftreten, stehen verschieden Fragen im Raum: Gibt ein gesundheitliches Risiko für die Nutzer der Räume? Was muss wann, von wem und wie getan werden? Und was ist die Ursache: Sind es bauliche Mängel oder ist es das Nutzerverhalten?
Jörg Brandhorst stellt Ihnen die typischen Ursachen für Schimmelbefall vor. Er erläutert Ihnen, wie Sie den Befall erfassen und dokumentieren und welche Möglichkeiten der Sanierung es gibt.  
Und Sie erfahren, wie Sie einem Befall vorbeugen können: Welche Normen und Regelwerke gelten. Welche baulichen Anforderungen erfüllt werden müssen. Welche Anforderungen bestehen an die Nutzer in Bezug auf Feuchteeintrag und Lüfung. Außerdem wird thematisiert, wie Sie ggf. auch mit einfachen Maßnahmen mikrobiellen Belastungen in Innenräumen in den Griff bekommen können.

Seminarthemen:

  • Mikrobielle Belastung (Schimmelpilze u.a.) und Feuchteschäden in Innenräumen in Bezug zu gesundheitlichen Fragestellungen
  • Schimmelpilzleitfaden des Umweltbundesamtes zur Vorbeugung, Erfassung und Sanierung von Schimmelbefall in Gebäuden
  • DIN-Normen und WTA-Merkblätter
  • Feuchteschäden zwischen Trockenbauplatten
  • Dokumentation, Möglichkeiten, Pflichten, Datenerfassung bei der Sanierung
  • Berechnungshilfen und Programme
  • Einfluss baulicher Veränderungen
  • Problematik des Nutzerverhaltens
  • Lösungsmöglichkeiten zur Vermeidung von Schimmelpilzbelastung im Innenbereich
  • Ursachen finden und beseitigen – Ist immer eine vollumfängliche Entfernung der Belastung nötig?
  • “kleine“ Sanierungsmaßnahmen: Dämmkeile, Lüftung, Beschichtung, u.a.

Veranstaltungsform und Dozent

1-tägiges Seminar mit Lehrgespräch und Diskussion

Dozent:
Jörg Brandhorst, Bauphysiker und Planer

Gebühr und Förderung

Seminargebühr:
€ 410,- (inkl. Mittagessen, Getränke und Lehrunterlagen)

Fördermöglichkeit:
Bildungsscheck NRW

Anerkennung

Die Anerkennungen sind beantragt für:

  • die Listenverlängerung als “Energieberater:in für Baudenkmale“ (WTA)
  • die Verlängerung der Eintragung in der Energieeffizienz-Expertenliste (dena)

Die Anerkennungen sind beantragt bei:

  • der Ingenieurkammer-Bau NRW 
  • Architektenkammer NRW

© 2022 - Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de