Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de

Seminardetails:

Termine:

Frühjahrsseminare:
27./28. Juni 2022

Herbstseminare:
28./29. Oktober 2022
02./03. Dezember 2022

Zeiten: 1. Tag: 09:30 Uhr – 18:00 Uhr 
2. Tag: 09:00 Uhr – 13:30 Uhr
Ansprechpartnerin: Claudia Koppers
c.koppers@akademie-des-handwerks.de
02865 – 6084-11

Unser Partner:

logo-euro-fen

Als Sachverständige, erfahrene Meister, Architekten und Planer informieren Sie sich in den Fachseminaren von euroFEN und Akademie des Handwerks zu Trends und Themen im Fliesen-, Estrich- und Naturwerksteinlegerhandwerk.
Die Teamleiter unserer Seminare kommen aus dem euroFEN. Sie sind berufliche Profis und verantwortlich für die Aktualität des Programms – von technischen Innovationen über Regelwerke bis zu rechtlichen Neuerungen. Absolute Produktneutralität ist dabei selbstverständlich!
Wichtiger Eckpfeiler der Seminare in Raesfeld ist das Netzwerk. Der Kollegentreff am Freitag bietet kollegiale Beratung und gegenseitige Unterstützung.
Im TOP „Der Fall“ am Samstag schildern erfahrene Sachverständige (und gerne auch Sie) Schadenfälle und ‚Tatorte‘. Mit anwaltlicher Beratung diskutieren Sie die Fälle im Seminar.
Bauen Sie mit uns Ihre Kompetenz weiter aus! Den reibungslosen Ablauf im idyllischen Ambiente und die Rundumbetreuung von Veranstaltung und Teilnehmern leistet die Akademie von „A“ wie Anmeldung bis „Z“ wie Zertifikat.

Seminarthemen Frühjahr 2022:

Toleranzen im Fußbodenbau – Deckt DIN 18202 alles ab?
Toleranzen bei der Herstellung von Estrichen und Verlegung von Bodenbelägen, Keramik und Naturwerkstein – Übertragung von Höhenrissen, Anschlusshöhen an Einbauteile, Übergänge u.ä. Zielsetzung: Einheitliche Bewertungen von handwerklichen Toleranzen an Beispielen aus der Praxis.
Referent: Dipl.-Ing. Burkhard Prechel, Technischer Objektberater Ost- und Süddeutschland, MAPEI GmbH, Großostheim

Herstellung und statische Eigenschaften von Rüttelböden
Tragfähigkeit des Verbundsystems bei Rüttelböden in Abgrenzung zu DIN-gemäß hergestellten Estrichen und Schallschutz in Inlinermärkten – Voraussetzungen und Lösungen
Referent: Dipl.-Ing. Carlo Diliberto, Leiter Objektmanagement GLASS AG, Hartheim

Rutschgefahren erkennen und beseitigen
Nachträgliche Oberflächenveränderungen von Fliesen- und Naturstein-Oberflächen: Behandlung versus Beschichtung
Referent: Adalbert Kapser, Geschäftsfeldleiter Grip Control, Artur Glöckler GmbH

Bauphysik und Bauschadensanalyse, praktisch angewendet
Referenten: Prof. Dr. Steffen Witzleben und Werner Hagemann

Neues aus der Rechtsprechung: Bau- und Vertragsrecht, Kardinalfehler im Baurecht
Referent: Carsten Seeger, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Düsseldorf

DER FALL

Sachverständige stellen besondere Fälle aus ihrer Praxis zur Diskussion. Teilnehmer und Dozenten beraten im Seminar unter Berücksichtigung der juristischen Aspekte.

Fall 1: Systembäder mit kurzer Bauzeit – modischer Trend oder etablierte Bauweise? Individuelle Umwandlung beim Bauen im Bestand „aus Alt wird Neu“
Referent: Waldemar Pietrasch, Produktmanager Fliesensysteme, Saint-Gobain Weber GmbH, Düsseldorf

Fall 2: Feuchteschäden und deren Kontrastortung in Bädern mit bodengleicher Dusche.           
Referent: Ludger Kasperek, ö.b.u.v. Sachverständiger für das Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerk, Hünxe

Kundenstimmen:

Veranstaltungsform, Seminarzeiten, Teamleiter und Anerkennung

1½-tägiges Wochenendseminar mit Lehrgespräch, Diskussion, Fallbeispielen, Erfahrungsaustausch

Seminarzeiten:
28. Oktober: 09:30 – 18:00 Uhr
1. Tag: 09:30 Uhr – 18:00 Uhr 
2. Tag: 09:00 Uhr – 13:30 Uhr

Teamleiter:
Werner Hagemann, Vorsitzender des Sachverständigenkreises euroFEN, Raesfeld
Prof. Dr. Steffen Witzleben, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Rheinbach

Anerkennung:
Dieses Seminar ist nach § 17 der Sachverständigenordnung auf Ihre Fortbildungsverpflichtung mit 17 Punkten anrechenbar.

Gebühr und Förderung

Seminargebühr:
€ 520,00 (inkl. Mittagessen, Snack, Getränke und Lehrunterlagen)

Fördermöglichkeit:
Bildungsscheck NRW

© 2022 - Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de