Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de

Seminardetails:

Termin:20./21. September 2019
Zeiten:1. Tag: 09:30 Uhr – 18:00 Uhr 
2. Tag: 09:00 Uhr – 14:30 Uhr
Ansprechpartner:Claudia Koppers
c.koppers@akademie-des-handwerks.de
02865 – 6084-11

 

Button Seminar buchen
Download PDF-Datenblatt

Als Sachverständiger klären Sie strittige Sachverhalte auf. Sie liefern den Richtern Beweismittel und damit die Grundlage für klare Urteile. Das klappt dann besonders gut, wenn Sie Ihre Ortstermine souverän meistern und anschließend sorgfältig ausgearbeitete Gutachten vorlegen.

Doch gerade beim Ortsterin gibt es Fallstricke, auf die Sie nicht vorbereitet sind: Provokationen, eskalierende Kommunikation oder die Notwendigkeit von Bauteilöffnungen. Bleiben Sie hier souverän und setzen Sie die Ergebnisse der persönlichen Inaugenscheinnahme in beweiskräftige Texte um.

Mit den beiden Dozenten spüren Sie im Seminar Stärken und Schwachstellen in Ihren Expertisen auf und arbeiten auch die Unterschiede zwischen privat veranlassten und gerichtlich veranlassten Gutachten heraus.

Sie werden feststellen, wie sehr Sie  von der Erfahrung der Juristen Carola Müller und Volker Buchloh profitieren. Mit den vielen Praxisbeispielen im Kurs verbessern Sie Ihre eigenen Gutachten und schließen Haftungsrisiken aus. Sie erhalten wertvolle Tipps für die Durchführung der Ortstermine. So werden Sie die Fallstricke und Kardinalfehler der Sachverständigentätigkeit erkennen.

Dieses Seminar ist nach § 17 der Sachverständigenordnung auf Ihre Fortbildungsverpflichtung anrechenbar, soweit Sie bereits öffentlich bestellt und vereidigt sind.

Seminarthemen:

  • Der Ortstermin und seine möglichen Fallstricke und Fehler
  • Das Gutachten – für den Laien verständlich und für den Fachmann nachvollziehbar – verfassen
  • Haftungsrisiken und „Kardinalsfehler“
  • Der Sachverständige und das selbstständige Beweisverfahren
  • Unterschiede und Besonderheiten zwischen gerichtlich veranlassten und privaten Gutachten
  • Das Zusammenwirken der am Gerichtsverfahren Beteiligten
  • Praxistipps aus der Richterschaft

Veranstaltungsform, Seminarzeiten und Dozenten

1½-tägiges Wochenendseminar mit Lehrgespräch, Diskussion, Fallbeispielen, Erfahrungsaustausch

Seminarzeiten:
1. Tag: 09:30 Uhr – 18:00 Uhr 
2. Tag: 09:00 Uhr – 14:30 Uhr

Dozenten:
Dipl.-Juristin Carola Müller, (HK Halle/Saale)
Volker Buchloh, Vors. Richter am OlG

Gebühr und Förderung

Seminargebühr:
€ 580,- (inkl. Mittagessen, Getränke und Lehrunterlagen)

Fördermöglichkeit:
Bildungsprämie

© 2019 - Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de