Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de

Seminardetails:

Termin:07. März 2020
12. September 2020
Zeiten:09:00 Uhr – 17:00 Uhr
Ansprechpartnerin:Claudia Koppers
c.koppers@akademie-des-handwerks.de
02865 – 6084-11

 

Button Seminar buchen
Download PDF-Datenblatt

Die Erstellung privater Gutachten gehört nicht zu den Pflichten der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen. Sie kann im Vergleich zur Beauftragung durch Gerichte aber wirtschaftlich attraktiver und fachlich herausfordernder sein.

Soweit Sie bestellt und vereidigt sind, siegeln Sie sogar Ihre Privatgutachten und können Ihre Fachkenntnisse in Ihre Texte einbringen. Zu Ihren Kunden zählen Privatpersonen, Unternehmen und Versicherungen, die auf Ihre gutachterliche Kompetenz auch im Privatauftrag vertrauen. So bauen Sie Renommee auf.

Einer der wichtigsten Vorteile bei einem Privatgutachten ist, dass Sie nicht an die Weisungen des Gerichtes gebunden sind! Privatgutachter schließen einen privatrechtlichen Vertrag mit ihrem Auftraggeber, woraus auch eine andere Form der Haftung resultiert.

Deshalb sind Sie als Sachverständiger gut beraten, sich bei Annahme privater Gutachtenaufträge auf rechtlich sicherem Boden zu bewegen.

Matthias Steinbild greift auf Grundlage Ihrer bestehenden Kenntnisse aus der Sachverständigenfortbildung bzw. Ihrer Berufserfahrung als Sachverständiger das Thema noch einmal auf; isoliert vom gerichtlichen Auftrag.

Ihr Dozent vermittelt Ihnen komprimiert und praxisorientiert von der Auftragsannahme über den Verbraucher- und Datenschutz bis zu Haftungsfragen einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen. So wird die Tätigkeit als Privatgutachter sowohl für erfahrene als auch für neu bestellte Sachverständige transparenter.

 

 

Seminarthemen:

  • Der Privatgutachter: Definition und Unterschiede zum Gerichtsgutachter
  • Rechtliche Rahmenbedingungen für privat veranlasste Gutachten
  • Auftragsannahme
  • Das Honorar beim privaten Gutachtenauftrag
  • Verbraucherschutz
  • Datenschutz
  • Haftungsfragen

Veranstaltungsform, Seminarzeiten und Dozent

1-tägiges Seminar mit Lehrgespräch, Fallbeispielen und Tipps für die Praxis

Seminarzeiten:
09:00 Uhr – 17:00 Uhr

Dozent:

Mathias Steinbild, Syndikusrechtsanwalt, HwK Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld

Gebühr und Förderung

Seminargebühr:
€ 375,- (inkl. Mittagessen, Getränke und Lehrunterlagen)

Fördermöglichkeit:
Bildungsscheck NRW
Bildungsprämie

© 2019 - Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de