Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de

Seminardetails:

Termine Raesfeld: 22./23. März 2024
03./04. Mai 2024
14./15. Juni 2024
13./14. September 2024
25./26. Oktober 2024
29./30. November 2024
Termine Caputh (Potsdam): 03./04. Mai 2024
06./07. Dezember 2024
Termine Achim (Bremen): 08./09. November 2024
NEU Termine Ellwangen (Baden-Württemberg): 19./20. April 2024
22./23. November 2024
Zeiten: 1. Tag: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
2. Tag: 09:00 Uhr – 13:00 Uhr
Anschließend ca. 1h Prüfung
Ansprechpartnerin: Claudia Koppers
c.koppers@akademie-des-handwerks.de
02865 6084-11

In der Sachverständigenfortbildung II – Aufbauseminar Ihrer rechtskundlichen Grundausbildung als Sachverständiger untermauern Sie die rechtlichen Kenntnisse, die Sie in Teil I erworben haben.
Am ersten Vormittag erarbeiten Sie gemeinsam mit Ihren Dozenten eine Gerichtsakte zu einem realistischen Rechtsstreit. In dem Zivilprozess geht es um angemessene Preise, um Mängel in der handwerklichen Ausführung und um die Umsetzung des Beweisbeschlusses beim Ortstermin.
Auf Grundlage dieses echten Gerichtsfalles werden Sie aktiv.
Beim Rollenspiel liefert Ihnen die persönliche Inaugenscheinnahme die Fakten für die Ausarbeitung Ihrer Expertise, die dem Gericht als Beweismittel dienen soll. Ihre Aufgabe ist es, den Ortstermin sicher und souverän durchzuführen und die Forderungen des Beweisbeschlusses umzusetzen.
Eine Gruppenarbeit auf Basis der ermittelten Sachverhalte liefert Ihnen die Grundlage für Ihre Ausführungen. In der Diskussion mit Richter:in, Jurist:in und anderen Seminarteilnehmern wird das Verhalten im Rollenspiel analysiert. Anschließend sind Sie Teil einer fiktiven Gerichtsverhandlung.
Im Theorieteil runden Sie Ihr Gesamtbild ab. Die Besonderheiten der gerichtlichen und privatgutachterlichen Tätigkeit werden dargestellt und die Unterschiede zwischen Privatgutachten und Schiedsgutachten ausführlich erläutert.
Mit dem Wissen aus Grundlagen- und Aufbauseminar gehen Sie in die Prüfung. Sie erfolgt direkt im Anschluss an das Aufbauseminar (Multiple-Choice). Neben dem Nachweis der Fachkunde – die in einem gesonderten Verfahren in Abstimmung mit der zuständigen Handwerkskammer zu erbringen ist – ist sie notwendiger Bestandteil zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung bei vielen Handwerkskammern.

Seminarthemen:

  • Ablauf eines Zivilprozesses – dargestellt anhand einer Muster-Gerichtsakte
    • Überleitung zur Gruppenarbeit
      • a) Ortstermin
      • b) Ausarbeitung eines Gutachtens
  • Gerichtsverhandlung
    • anschließend Erörterung von Spezialfragen aus der Tätigkeit des Gerichts-Sachverständigen
  • Privatgutachten – Auftrag und Vergütung
  • Schiedsgutachten – Schiedsrichter – Vergleich
  • Privatgutachten / Schiedsgutachten
  • Abschlussdiskussion

Kundenstimmen:

Veranstaltungsform, Seminarzeiten und Dozenten

1 ½-tägiges Wochenendseminar (15 Stunden) mit Referat und Rollenspiel

Seminarzeiten:
1. Tag: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr
2. Tag: 09:00 Uhr – 13:00 Uhr 

Anschließend: Prüfung (Multiple-Choice-Verfahren) über die Inhalte der Seminare Sachverständige I und Sachverständige II (Dauer ca. 1 Stunde)

Dozententeam:

Ass. jur. Janna Hantelmann, Abteilung Sachverständigenwesen, HWK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim
Henrik Himpe, stv. HGF, HWK Dortmund

Foto: HwK Halle

Daniela Kaschta, Rechtsfachwirtin, Abteilung Sachverständigenwesen, HWK Halle/ Saale

Foto: Fotowerk BF/Bianca Fröbus

Dirk Neumann, HGF, HWK Halle/ Saale
RA Mathias Steinbild, stv. Leiter GB Wirtschaftsförderung und Recht, HWK Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld
Claudia Toeller, Abteilungsleiterin Sachverständige, HWK Düsseldorf
Dr. Carl-Michael Vogt, stv. HGF, HWK Hannover

Gemeinsam mit einem Team aus Richtern und Richterinnen an Oberlandesgerichten und Landesgerichten

Gebühr und Förderung

Seminargebühr:
€ 695,- (inkl. Mittagessen, Getränke und Lehrunterlagen)

Hinweis:
Die Teilnehmer arbeiten im Seminar mit einem exklusiv für Raesfeld-Teilnehmer entwickelten aktuellem „Handbuch/Skript“, das im ersten Teil ausgegeben wird.

Fördermöglichkeiten:
Bildungsscheck NRW

© 2024 - Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de