Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de

Seminardetails:

Termin: 18. April 2024
19. September 2024
Zeit: 09:00 – 17:00 Uhr
Ansprechpartnerin: Claudia Koppers
c.koppers@akademie-des-handwerks.de
02865 6084-11

Sie sind bei einer Handwerkskammer, Kreishandwerkerschaft, Innung oder Industrie- und Handelskammer beschäftigt … und haben keine klassische Ausbildung in der Verwaltung absolviert?
Immer mehr Beschäftigte in der öffentlichen Verwaltung sind als Quereinsteiger:innen unterwegs und wurden dazu von Kolleg:innen angelernt. Sie haben oft eine kaufmännische oder andere anspruchsvolle Ausbildung erfolgreich gemeistert oder auch ein Studium absolviert.
Jetzt aber sind Sie im hoheitlichen Bereich – in der Ausbildungsberatung, in Handwerks- oder Lehrlingsrollen, im Prüfungswesen oder in Anerkennungsverfahren – eingesetzt. Sie entscheiden tagtäglich, erlassen – oft eher unbewusst – Verwaltungsakte, beraten Betriebe und Auszubildende. Jedoch hat Verwaltung Regeln – und diese sollten Sie auch kennen.
Unser Tagesseminar gibt Ihnen und Ihren Vorgesetzten Sicherheit. Handwerksrecht, Berufsbildungs- oder Prüfungsrecht etc. werden Sie kennen. Aber wie wenden Sie es im Verhältnis zum Bürger – den Auszubildenden, Antragsteller:innen und Betrieben – richtig an? Was müssen Sie beachten, wenn Sie gegenüber einem Betrieb etwas anordnen müssen oder dieser Ihnen widerspricht? Dazu werden wir Ihnen Zusammenhänge aufzeigen sowie Orientierung und konkrete Hilfen für das Tagesgeschäft mitgeben.

Seminarthemen:

  • Privatrecht (z.B. Lehrvertrag) von Öffentlichem Recht (z.B. BBiG) unterscheiden
  • Ziele von Verwaltungsverfahren im Verhältnis zwischen Behörde und Bürgern
  • mit Gesetzestexten arbeiten
  • Ablauf eines Verwaltungsverfahrens:
    • Zuständigkeiten
    • Beteiligte und deren Rechte
    • Bekanntgabe und Wirksamwerden eines Verwaltungsakts
    • Fristen
  • Verwaltungsakte wieder aufheben
  • Ordnungsgemäße Verwaltungsakte in der behördlichen Praxis richtig aufbauen
    • Entscheidung, Tenor und Begründung
    • Abschluss, u.a. zur Rechtsmittelbelehrung
  • mit Akten und Schriftgut richtig umgehen
  • Akteneinsicht und Rechtsmittelverfahren

Veranstaltungsform, Seminarzeiten und Dozent

1-tägiges Seminar mit Lehrgespräch, viele praktische Fälle und Beispiele 

Seminarzeit:
09:00 – 17:00 Uhr

Dozent:
Dr. iur. Carl-Michael Vogt, stv. HGF HWK Hannover, Seminarleiter für Prüferinnen, Prüfer und Ausbildungsberatende
Co-Autor des ZWH-Prüferleitfadens zur Gesellenprüfung

Gebühr

Seminargebühr:
€ 325,00 (inkl. Mittagessen, Getränke und Lehrunterlagen)

© 2024 - Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de