Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de

Seminardetails:

Termin: Teil 1 (Theorie): In Planung
Teil 2 (Praxis): In Planung
Zeiten: 1. Tag: 10:00 – 18:00 Uhr
2. Tag: 09:00 – 17:00 Uhr
Ansprechpartner: Torben Hartleff
Tel.: 02865 6084-14
t.hartleff@akademie-des-handwerks.de

Vor der Einführung des Stahlbetons war es nur durch Wölbtechniken möglich, große Räume nach oben hin abzuschließen. Die als Widerlager dienenden Wände und Pfeiler nehmen dabei die auftretenden Druck- und Schubkräfte aus den Gewölbekappen und -wangen auf. Die Entwicklung der unterschiedlichen Gewölbeformen wie Tonnen-, Kreuzgrat-, Kreuzrippen- oder Sterngewölbe war deshalb nicht nur eine gestalterische und konstruktive Aufgabe, sondern auch immer eine statische Herausforderung für die Baumeister.
Dies gilt auch für die Restaurierung historischer Gewölbe. Nur wenn Sie die verschiedenen Gewölbeformen, ihre Konstruktionsweise und ihr statisches Gefüge kennen, können Sie Instandsetzungsarbeiten sicher und fachgerecht durchführen.
Im Theorie-Seminar (Teil I) erfahren Sie alles über die Entwicklung der Gewölbeformen, ihre Einzelteile und deren Aufgaben. Ihr Referent Markus Schulze erläutert Ihnen die Lastabtragung im Gewölbe und zeigt Ihnen, wie Sie die Widerlager zeichnerisch nachweisen. Am Beispiel eines Kreuzrippengewölbes lernen Sie die zeichnerisch-konstruktiven Zusammenhänge kennen.
Im Praxis-Seminar (Teil II) arbeiten Sie an den Gewölben auf dem Bauhof von Schloss Raesfeld. Ihr Referent Werner Schumacher zeigt Ihnen, wie Sie beim Aufmauern der Auf- und Widerlager vorgehen und wie Sie die Busungen der Gewölbekappen auf unterschiedliche Art und Weise ausführen können. Mit Backsteinen und Heißkalkmörtel mauern Sie anschließend frei die Gewölbekappen eines Kreuzrippengewölbes. Oder unter Ihren Händen wächst eine Kuppel zum Himmel.

Seminarthemen:

Gewölbebau I (Theorie)

  • Entwicklung der Gewölbeformen
  • Die Einzelteile eines Gewölbes
  • Geometrische Konstruktionen
  • Lastabtragung im Gewölbe
  • Zeichnerischer Nachweis von Widerlagern
  • Konstruktionstechnik von Gewölben
  • Zeichnerische Rekonstruktion von Kreuzrippengewölben

Gewölbebau II (Praxis)

  • Ausführung von Auflagern und Widerlagern
  • Verschiedene Verfahren zur Ausführung von Busungen
  • Mauern im Heißkalkverfahren
  • Schutz von Gewölbekappen
  • Praktische Ausführung der Kappen eines Kreuzrippengewölbes
  • Praktische Ausführung einer Kuppel

Veranstaltungsform, Seminarzeiten und Dozenten

2 x 2-tägiges Seminar mit Lehrgespräch, Unterweisung und praktischen Übungen auf dem Bauhof

Seminarzeiten:
jeweils
1. Tag: 10:00 – 18:00 Uhr
2. Tag: 09:00 – 17:00 Uhr

Dozenten:

Markus Schulze (Gewölbebau I)
Meister und Restaurator im Steinmetz- und Steinbildhauer-Handwerk

Werner Schumacher (Gewölbebau II)
Meister und Restaurator im Maurer-Handwerk

Gebühr und Förderung

Seminargebühr:
Teil I: € 395,- (inkl. Getränke und Lehrunterlagen)
Teil II: € 395,- (inkl. Getränke und Lehrunterlagen)

Fördermöglichkeit:
Bildungsscheck NRW

© 2022 - Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld

Telefon: 02865 6084-0 | info@akademie-des-handwerks.de